´´Gott schuf den Esel´´ sagte Einstein von sich selbst,´´und gab ihm ein dickes Fell.´´

Nun ja, das benötigte schon sein Vater Hermann Einstein, denn sein in Ulm eröffnetes Elektrogeschäft konnte seine Frau Pauline Einstein, geborene Koch, und die Kinder nicht ernähren.Geburtshaus
Albert Einstein wurde am 14. März 1879 in Ulm geboren ( Geburtshaus siehe Foto rechts ). Doch schon bald zog die Familie nach München, aber auch dort gab es keinen beruflichen Aufschwung für seinen Vater.
Dennoch: das dicke Fell der Einsteins kam ihnen jetzt zugute: trotz der Fehlschläge herrschte in der Familie ein liberaler friedlicher Geist, Harmonie in der Ehe und immer wieder Hoffnung auf Neubeginn.

Hkl-jungeast du gewußt, dass Einstein mit 15 Jahren seine Schullaufbahn abgebrochen hat und ein Jahr ohne schulische Weiterbildung bei seinen Eltern in Mailand blieb?
Der Grund dafür lag darin, dass er die Gewalt und autoritäre Strenge der Lehrer nicht verkraftete, sodass er jedes Interesse und jegliche Freude an dem Unterrichtswesen verlor.
Da er dennoch studieren wollte, suchte er eine Hochschule, die kein Abitur voraussetzte. Er fand sie in Zürich: die Eidgenössische Polytechnische Hochschule. Mit einem leicht mulmigen Gefühl meldete er sich zur Aufnahmeprüfung und hatte sogleich den nächsten Mißerfolg: er fiel durch ( wer hätte das gedacht, nachdem er 18 Jahre später, mit 34 Jahren, dort Professor werden sollte? ) Er bekam dann noch eine Chance an der Kantonsschule in Aarau, wo es ihm sehr gut gmajaefiel, denn der schlichte Ernst und der liberale Geist sagten ihm zu. Er besuchte dort die dritte und vierte Klasse.
Doch auch im Studium für den mathematisch-physikalischen Fachlehrer wurde sein Können als nicht ausreichend bezeichnet, an Eifer und gutem Willen mangelte es jedoch nicht. Überhaupt war Einstein sehr eigenwillig: er fügte sich den Anweisungen im Praktikum nicht, warf Skriptunterlagen mit Lösungswegen in den Müll. Allerdings erkannte sein Betreuer, dass seine Lösungen immer richtig und seine Methoden sehr interessant waren. Doch berühmte Persönlichkeiten wie der Mathematiker Minkowski, der später mit ihm an der Relativitätstheorie arbeitete, erwarteten keine bedeutenden Leistungen von ihm.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

kindheit und jugend
Einsteinseite
weiter kids

Ausdruck (PDF)